ita // deu // eng
 
Header
Header
Urlaub in St. Vigil
123456789101112
   
Die Hütte ist geöffnet
01.06.2017- 06.11.2017
 
Schutzhütte Fodara Vedla - Al Plan - St. Vigil in Enneberg  
   
Fam. Mutschlechner Arthur
Al Plan de Sora 15
I-39030 St. Vigil in Enneberg (BZ)
Tel.: +39 0474 501 093
Fax: +39 0474 501 538
Mobil: +39 348 853 74 71
Mail: rifugio@fodara.it
 
Zimmeranfrage
Anreisetag
 
Abreisetag
 
Anzahl Personen
Anzahl Kinder
Alter Kinder
Anzahl Zimmer
ZF Zimmer
HP Hüttenlager
Name *
E-mail *
Bitte tragen Sie den angezeigten Code ein: *
Ich akzeptiere die Privacy *
 
 
 
Part. IVA 02819010212
Cod. Fisc. MTS LRN 78L45 B220G
 
Fodara Vedla
Rund um die Hütte
Gastronomie
Unterkünfte
Preise
Hüttenbuch
Bilder
Links
Wanderungen // Mountainbike // Hütten im Naturpark // Schneeschuh- & Skitouren
 

Eingebettet im Reich der Adler, Steinböcke, Gämse und Murmeltiere wird die Schutzhütte Fodara Vedla vom Dolomitenhöhenweg Nr. 1 durchquert. Es ist für Naturfreunde ein ideales Ziel zum Wandern, Mountainbiken im Sommer und Schneeschuh- und Skiwandern im Winter.

„Ein freundliches "Grüß Gott!" zu jedem, den du triffst, zum ersten Mal begegnet, und doch so vertraut. Ein kräftiges "Dankeschön!" bei jedem Schritt, denn er bringt dir neue Landschaften und neue Freude - eine Sammlung von kostbaren Erinnerungen, sobald du wieder dem Alltag entgegentreten sollst.“

Mutschlechner Arthur


Wanderungen PDF download

 
WANDERUNGEN:
Fodara Vedla - Wanderungen
Fodara Vedla – Campo Croce – Fosses See – Seekofelhütte – Senneshütte – Fodara Vedla - 5h
Wanderweg zum schönen Fosses See und zur gleichnamigen Schafweide.
Wir wandern in Richtung Osten und steigen, über eine serpentinenreiche Straße, nach „Campo Croce“ ab. Dort gegenüber führt uns ein steiler Pfad nach Fosses hinauf, wo wir dann, nach zwei Stunden Gehzeit, von den Anblick der zauberhaften Landschaft um den Fossessee belohnt werden. Noch eine knappe Stunde wandern wir auf den 26er Steig nach Norden weiter, wo die „Seekofelhütte“ (Biella) zur Rast einlädt. Wir sind am Fuße des mächtigen Seekofels. Noch eine knappe Stunde, zuerst auf schmaler Straße und dann auf der Abkürzung, und wir erreichen die „Senneshütte“. Zufrieden von der schönen Wanderung kehren wir nach Hause, nach Fodara Vedla, zurück
 
 
Fodara Vedla - Wanderungen
Kleine Gaisl (Crep Alt) 2857 m – 4h – 877 m Höhenunterschied

Von der Schutzhütte Fodara Vedla führt ein Wanderweg Richtung Seekofelhütte. Bei der Ota del Barancio biegt ein Wanderweg zum schönen Fosses See und zur gleichnamigen Schafweide ab. Der Anstieg vom See zum Gipfel ist recht steil und anstrengend, ist aber das Remeda-Rossa-Joch einmal erreicht, so ist das Ziel nicht mehr weit. Am Gipfel angekommen, genießt der Wanderer den atemberaubenden Blick zur gegenüberliegenden Hohen Gaisl (3146 m) und östlich zu den Drei Zinnen.

 
 
 
 
die vorherigen 3 Einträge