ita // deu // eng
 
Header
Header
Urlaub in St. Vigil
1234567
   
Die Hütte ist geöffnet
01.06.2017- 06.11.2017
 
Schutzhütte Fodara Vedla - Al Plan - St. Vigil in Enneberg  
   
Fam. Mutschlechner Arthur
Al Plan de Sora 15
I-39030 St. Vigil in Enneberg (BZ)
Tel.: +39 0474 501 093
Fax: +39 0474 501 538
Mobil: +39 348 853 74 71
Mail: rifugio@fodara.it
 
Zimmeranfrage
Anreisetag
 
Abreisetag
 
Anzahl Personen
Anzahl Kinder
Alter Kinder
Anzahl Zimmer
ZF Zimmer
HP Hüttenlager
Name *
E-mail *
Bitte tragen Sie den angezeigten Code ein: *
Ich akzeptiere die Privacy *
 
 
 
Part. IVA 02819010212
Cod. Fisc. MTS LRN 78L45 B220G
 
Fodara Vedla
Rund um die Hütte
Gastronomie
Unterkünfte
Preise
Hüttenbuch
Bilder
Links
Willkommen // Positon der Hütte // Beschreibung der Hütte // Geschichte
 
Position der Hütte
 

Am Südrand der Sennes Hochfläche liegt das Almdorf Fodara Vedla, eingebettet in ein riesiges Latschenreich. Die Hütte liegt zusammen mit dem Almendorf in der Fodara Vedla-Mulde und ist Stützpunkt auf dem Dolomiten-Höhenweg Nr. 1.
Sie ist zudem Ausgangspunkt für umliegenden Gipfelbesteigungen, Übergänge und Wanderungen.
So erreichen Sie die Schutzhütte Fodara Vedla: von Sankt Vigil in Enneberg - von Cortina d'Ampezzo - vom Pragser Wildsee.

Von St. Vigil aus gelangen Sie mit dem Pkw oder Linienbus zum Berggasthof Pederü (1545 m). Fahrzeit etwa 20 Min. für 12 km.
Vom Parkplatz führt der knapp 3 km lange, markierte Wanderweg Nr. 7 nach Fodara Vedla. Gehzeit: ungefähr 1 Std. 15 Min.

Ausgehend von Cortina d’Ampezzo, fahren Sie zunächst mit dem Pkw oder Taxi zur Schutzhütte Ra Stua (1700 m). Dem 5 km langen, markierten Wanderweg Nr. 9 folgend, erreichen Sie Fodara Vedla nach etwa 1 Std. 30 Min.

Wer den Pragser Wildsee im Pustertal (1600 m) als Ausgangspunkt wählt, folgt dem markierten Wanderweg Nr. 23 bzw. dem Dolomitenhöhenweg Nr. 1. Die Schutzhütte Fodara Vedla ist nach 5 Std. Gehzeit erreicht.